Robert Weber Signet

Texte

_  News   Bilder   Skulptur/Objekte  Bücher   Texte   Vita   Impressum   Links 
Breaktrough

mA

Beitrag im rbb-infoRadio

Nine Saints of Ethiopia

Jedes Kinderzimmer ist eine Gegenwelt

Senza misura

Senza Misura - Ohne Takt

Senza Misura - DER FLÜCHTIGE RAUM DER BILDER

M’illumino d’immenso

EXVOTO




Nine Saints of Ethiopia

 

Zu der Bilderfolge

Nine Saints of Ethiopia,

Die zwölf Bilder entstanden im Februar 2008 in der Univercity of fine Arts and design in Addis Abbeba
während eines Studien- und Arbeitsaufenthaltes in Äthiopen

Abba Aragawi

Abba Gerima

Abba Pentelion

Abba Afse

Abba Tsihma

Abba Liqanoa

Abba Yima’ta

Abba Alef

Abba Guma

Außerdem

Hl. Antonius

Glaube, Liebe, Hoffnung

„..., und sein Bild ist verborgen durch sein Licht“ (Apogryphen, Thomas der Zwilling 83)


Gemäß der Tradition wurde das Mönchtum in Äthiopien durch die so genannten „neun Heiligen” eingeführt. Diesen Mönchen, die wahrscheinlich aus dem syrischen Raum kamen und vor-chalzedonensische Theologie verbreiteten, wird nachgesagt, die ersten Klöster gegründet und die Mönchsregeln der Heiligen Antonius und Pachomios nach Äthiopien gebracht zu haben.
(Quelle: wikipedia.org)

Das monastische Leben wurde im 6. Jahrhundert durch die „Neun Heiligen“ ins Land gebracht. Die ersten Klostergründungen wurden von ihnen vollzogen...
Heute hat sich die Ansicht durchgesetzt, die Neun Heiligen seien syrische monophysitische Mönche gewesen, die, in ihrer Heimat Byzanz verfolgt, fliehen mussten. Der griechische Metropolit Nikolaos von Aksum aber folgertaus den Namen, dass sie chalcedonische Hellenen gewesen seien. Nach Meinung des Qesa Gawas Walda Sellase dagegen repräsentieren die Neun Heiligen verschiedene Länder. Sie lebten zuerst gemeinsam in Ägypten. Bis auf Abba Garima, der damals noch ein Knabe war, habe sie Pachomius zu Mönchen eingekleidet....


Quelle:
Die Kirche Äthiopiens
Eine Bestandsaufnahme
Von Friedrich Heyner
Verlag
Walter de Gruyter Berlin, New York
1971
S. 154 f.

 

 

Oben